> Berliner Strasse > Kompetenzregion Mülheim Ost >Pilotprojekt

Pilotprojekt

„Ausbau der Förderschulen zu
Kompetenzzentren für sonderpädagogische Förderung“

(laut §20, Abs. 5 SchG NRW)

Ein Pilotprojekt der Landesregierung NRW

Mit dem Pilotprojekt „Ausbau der Förderschulen zu Kompetenzzentren für sonderpädagogische Förderung“ werden seit dem Schuljahr 2008/2009 neue Wege in der sonderpädagogischen Förderung von Kindern und Jugendliche beschritten, die sich unter dem Motto:

Nicht das Kind geht zur Förderschule, sondern die Förderung kommt zum Kind“

beschreiben lassen.

Ziel ist es, möglichst vielen Kindern konstante Lern- und Entwicklungsverläufe zu ermöglichen, durch:

  1. wohnortnahe und präventive Bündelung von Unterstützungs- und Beratungsangeboten
  2. frühzeitige Förderung,
  3. möglichst integrative Förderung
  4. interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Jugendhilfe, medizinischen Einrichtungen, schulpsychologischen und anderen Beratungsstellen
  5. Unterricht, Diagnostik, Beratung und Prävention

als Gesamtkonzept pädagogischer Förderung in einem Netzwerk allgemeiner Schulen und Kindertagesstätten.