Klasse 2000

Gesundheitsprojekte/ Gewaltprävention/Prävention gegen sexuellen Mißbrauch

Alle Mitarbeiteriinen und Mitarbeiter der Schule orientieren sich am Leitbild der Schule und legen großen Wert auf einen wertschätzenden Umgang untereinander.

Unsere Schulregeln dienen als Unterstützung zur Erinnerung an grundlegende Formen fairer Verhaltensweisen, die wir in der Schule kultivieren.

2017  wurden dazu Plakate entwickelt, die überall in der Schule aushängen. (Abbildung einfügen).

Zusätzlich holen wir externe Fachkräfte an unserer Schule, um uns noch intensiver mit dem Thema zu beschäftigen und um effektive Konzepte zu entwickeln Im Schuljahr 2018/2019 nahmen alle Lehrer*innen und Mitarbeite*innen der ÜMI/ AWO Der Sommerberg und die Schulsozialarbeiterin gemeinsam an der mehrtägigen Fortbildung Go Straight I+II der Win2Win gGmbH teil

( https://win2win-ggmbh.de/).

Finanziert wurde dies über Stiftung „Ein Herz lacht“ 

Für Schülerinnen und Schüler wird das Thema Gewaltprävention kind- und jugendgerecht und mit spielerisch-kreativen und erlebnisorientierten Methoden erarbeitet.

Seit 2013 bot „Wir für Pänz“  Coolnesstrainings in unserer Sporthalle an.

Ab Februar 2018 ist der Verein „Fairstärken“

https://fairstaerken.de/soziales-lernen-gewaltpraevention-an-schulen

(ehemalige Abteilung Gewaltprävaention von „Wir für Pänz“) Kooperationspartner.

Unser Trainer ist Herr Markus Reuber, der mittlerweile sehr vertraut ist mit unserer Schule und den besonderen Problemlagen der Schüler. Neben seinen kreativen und sportlichen Kooperationsspielen, bringt er auch noch Erlebnispädagogik ein und baute im Schuljahr 2016 Floße mit den Schülern, die zum Abschluss und Höhepunkt des Projekts zum Einsatz kamen.

Freundlicherweise finanziert wird das Projekt durch bezirksdienliche Mittel, und über viele Jahre über Domspitzen e.V. und aktuell von der Hans Günther Adels Stiftung.

Catrin Wagner von „Millimetertraining( http://www.millimetertraining.de/)

kam über das Projekt „Kurve kriegen“ an unsere Schule und führt seit 2014/2015 Selbstbehauptungs-/Selbstverteidigungstrainings für unsere altersübergreifende Mädchenklasse (Sek I ) durch.

Im Schuljahr 2017-2018 dankeswerter Weise finanziert über die Stiftung „Ein Herz lacht“.

http://www.einherzlacht.org/

Die Primarstufe nimmt seit dem Schuljahr 2016/2017  mit 2 Klassen am Programm „Klasse 2000“ ,

einem Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in

der Grundschule.teil. (  http://www.klasse2000.de/)

Themen:

  • Gesund essen & trinken
  • Bewegen & entspannen
  • Sich selbst mögen & Freunde haben
  • Probleme & Konflikte lösen
  • Kritisch denken & Nein-Sagen können

Finanziell gefördert vom Leoclub Christophorus und dem Amt für Schulentwicklung.

 Sexueller Missbrauch

…ist an unserer Schule kein Tabu-Thema.

Im Jahr 2017 wurde das Theaterstück „Ganz schön blöd“ von Zartbitter, der Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt in der Turnhalle aufgeführt und einige Klassen haben sich in Workshops mit dem Thema „Sexueller Missbrauch“ auseinandergesetzt.

Die LehrerInnen und die Schulsozialarbeiterin wurden von Zartbitter beraten und nehmen bei Bedarf das Beratungsangebot von Zartbitter und anderen helfenden Institutionen in Anspruch.

Alle Lehrerinnen und Lehrer, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AWO/Sommerberg stehen den Kindern und Jugendlichen helfend zu Verfügung, insbesondere unser Vertrauenslehrer Herr Wiepen, Frau Bongard als zuständige Lehrerin für das Thema „Sexueller Mißbrauch“, sowie die Schulsozialarbeiterin.

Auch Eltern können das Beratungsangebot von Zartbitter in Anspruch nehmen.

Bei Unsicherheiten begleitet die Schulsozialarbeiterin  den Erstkontakt zu Zartbitter oder  stellt den Kontakt her.